Aktuelle Information Covid-19 | Coronavirus hier

Mein Bildungsfinder

Filter zurücksetzen

Meine aktuelle Auswahl

    Allergene à la carte - die EU-Lebensmittelinformationsverordnung kompetent umsetzen
    Durch Absolvierung dieses Seminars gelten Sie als "geschulte Person", die die Gäste mündlich über die in den Speisen enthaltenen allergenen Stoffe informiert. Damit kommen Sie bzw. Ihr Betrieb der Verpflichtung zur Informationsweitergabe gem. EU-Lebensmittelinformationsverordnung nach.
    Mehr erfahren
    Tourismus
    • Seminarabschlüsse
    • 3 Unterrichtseinheiten
    Preis  105,00
    inkl. 10% USt.
    AK Preis  39,75  Info
    Close Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind).
    Hygiene und HACCP für Gastronomie, Hotellerie und Lebensmittelbetriebe
    Persönliche Hygiene, sauberes Zubehör, einwandfreie Kücheneinrichtungen sowie hygienisches Bearbeiten von Lebensmitteln verhindern lebensmittelbedingte Erkrankungen. Geschultes Personal weiß, wo Gefahren und Risiken lauern und macht weniger Fehler.
    Die Lebensmittelhygieneverordnung sieht die Errichtung eines betrieblichen Eigenkontrollsystems nach den Grundsätzen des HACCP-Konzepts vor. HACCP, Hazard Analysis Critical Control Point, bedeutet Gefahrenanalyse und kritischer Kontrollpunkt. Hygieneschulungen nach HACCP erhöhen die Lebensmittelsicherheit und dienen auch zum Nachweis der Qualifikation der MitarbeiterInnen.
    Mehr erfahren
    Tourismus
    • Seminarabschlüsse
    • 5 Unterrichtseinheiten
    Preis  130,00
    inkl. 10% USt.
    AK Preis  63,50  Info
    Close Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind).
    Close

    Aktuelle Informationen Covid-19 | Coronavirus:

    Wir stehen Ihnen von
    Mo-Do 7:30-18:00 und
    Fr 07:30-15:00
    telefonisch über unsere Service-Line 05 7270 für Auskünfte zur Verfügung. 

    ___________________________________________________________________________


    Aufgrund der 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz werden grundsätzlich alle Ausbildungen über Distance Learning weitergeführt.
     

    Bei Fragen zum Distance Learning wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige bfi-Bildungszentrum
     

    Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Ausbildungen, die unbedingt beruflich erforderlich und in der 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung zum Präsenzunterricht zugelassen sind, werden direkt vom zuständigen bfi-Bildungszentrum über die weitere Vorgangsweise informiert. Ebenso erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Ausbildungen, deren Abschlussprüfungen unmittelbar bevorstehen, vom zuständigen bfi-Bildungszentrum eine Information, in welcher Form die Prüfungsvorbereitung erfolgen wird.
     

    Mit März 2021 werden die Bildungszentren des bfi Steiermark schrittweise für Präsenzphasen in Form des bereits bewährten „Blended Learning“ (mit Präsenzeinheiten im jeweiligen Bildungszentrum und Distance Learning von Zuhause) geöffnet.

    Ab 01. März 2021 wird für nachfolgende Ausbildungen die Möglichkeit des „Blended Learning“ angeboten:

                * Lehre mit Matura / Berufsreifeprüfung
                * Ausbildungen für Hubstapler / Krane / Bagger
                * Vorbereitungslehrgänge für die außerordentliche Lehrabschlussprüfung
                * bfi-Werkmeisterschulen
                * Vorbereitung zum Pflichtschulabschluss
                * AFit-/VOPS-Projekte

     
    In den kommenden zwei Wochen ist beabsichtigt, weitere Ausbildungen in Form von „Blended Learning“ durchzuführen. Alle Informationen dazu werden zeitgerecht über die Homepage bzw. vom zuständigen bfi-Bildungszentrum zur Verfügung gestellt.
     

    Zum Gesundheitsschutz aller haben wir im bfi Steiermark unser bewährtes COVID-19-Präventionskonzept mit seinen umfangreichen hygienischen und organisatorischen Maßnahmen entsprechend angepasst und darüber hinaus das Tragen einer FFP2-Maske in allen bfi-Standorten verpflichtend vorgeschrieben.
     

    Über behördliche Änderungen werden wir Sie umgehend auf unserer Homepage informieren.
     

    Ihr Team des bfi Steiermark