Aktuelle Information Covid-19 | Coronavirus hier

Fach-Sozialbetreuer/in mit Schwerpunkt Behindertenarbeit für die Pflegeassistenz

Allgemeine Information

  • Preis für 2021
    € 2.490,00 inkl. 10% USt.
  • AK Preis
    € 2.185,50
     Info
  • Preis für 2022
    € 2.560,00 inkl. 10% USt.
  • AK Preis
    € 2.252,00
     Info
(inkl. Skripten und einmaliger Prüfungsgebühren)
Wichtiger Hinweis

Um an diesem Seminar teilnehmen zu können, müssen Sie das verpflichtende, kostenlose Auswahlseminar absolvieren, mit dem Ihre Eignung zum gewünschten Seminar abgeklärt wird.

Seminarorte und -zeiten

27.05.2022 - 20.05.2023
Mehr anzeigen
Zeiten

Mi-Sa 08:30-16:30; 1 x im Monat

Informationen anfragen
Telefon­nummer

0664 / 807 278 6005

Seminar­nummer

1020005922

Wissenswertes

Fach-SozialbetreuerInnen sind ausgebildete Fachkräfte für die Mitgestaltung der Lebenswelt von Menschen, die aufgrund von Alter, Behinderung oder einer anderen schwierigen Lebenslage in ihrer Lebensgestaltung benachteiligt sind.
Als Fach-SozialbetreuerIn mit Schwerpunkt Behindertenarbeit üben Sie Ihre Tätigkeit in den zentralen Lebensfeldern von behinderten Menschen, wie Wohnen, Arbeit/Beschäftigung, Freizeit und Bildung, aus. Die konkreten Tätigkeiten bestehen in Maßnahmen der Anleitung, Anregung, Beratung, Assistenz, Förderung und erforderlichenfalls der Intervention.

Sie verfügen in folgenden Bereichen über spezifische Kompetenzen:
  • Soziale Bedürfnisse: Unterstützung bei Kontakten zu anderen Menschen, Förderung der Teilnahme am sozialen Leben und Begleitung in Fragen der Partnerschaft und Sexualität
  • Beschäftigung/Arbeit: Interessenabklärung, Förderung und Training
  • Freizeit: Freizeitgestaltung, Entspannung und Erholung, Hobbys, Feste und Feiern
  • Bildung - Persönlichkeitsentfaltung: Einsatz musisch-kreativer Mittel und Bewegung; Förderung von Wahrnehmung, Kreativität, Sinnesschulung und ästhetischer Bildung
  • Kritische Lebensereignisse: Begleitung bei Krankheit, Trauer, Tod (z. B. von Angehörigen) mit dem Ziel der Sinnstiftung, Sterbebegleitung
Weiters nehmen Sie entsprechend Ihrer Qualifikation als PflegeassistentIn nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz pflegerische Aufgaben wahr.

Ziel der Ausbildung

Nach erfolgreicher Absolvierung der theoretischen und praktischen Ausbildung sowie der positiv abgelegten Fachprüfung erhalten Sie ein staatlich anerkanntes Zeugnis. Sie erwerben die Berechtigung zur Berufsausübung als Fach-SozialbetreuerIn und zur Führung der Berufsbezeichnung "Fach-SozialbetreuerIn mit Spezialisierung Behindertenarbeit".

Inhalt der Ausbildung

Die Ausbildung umfasst 400 Unterrichtseinheiten Theorie und 400 Stunden Praxis.
  • Theorie
    Persönlichkeitsbildung (Supervision, musisch-kreative Bildung, Kommunikation und Konfliktbewältigung, Bewegung und Körpererfahrung); Sozialbetreuung allgemein (Berufskunde und Berufsethik, Methodik, Rehabilitation und Mobilisation, Gerontologie); humanwissenschaftliche Grundbildung (Einführung in Pädagogik, Psychologie und Soziologie); Politische Bildung und Recht (berufsspezifische Rechtsgrundlagen); Medizin und Pflege; Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung; Haushalt, Ernährung, Diät; schwerpunktspezifische Sozialbetreuung - Altenarbeit
  • Praxis
    Die praktische Ausbildung absolvieren Sie in unterschiedlichen Fachbereichen in Fachabteilungen einer Krankenanstalt, Einrichtungen, die der stationären Betreuung pflegebedürftiger Menschen dienen, und Einrichtungen, die Hauskrankenpflege oder soziale Dienste anbieten, sowie Einrichtungen der Behindertenhilfe.

Zielgruppe

Ausgebildete PflegeassistentInnen, die als Fach-SozialbetreuerInnen mit Schwerpunkt Behindertenarbeit tätig werden wollen

Voraussetzungen

Positiv absolvierte Ausbildung in der Pflegeassistenz; gesundheitliche Eignung und Vertrauenswürdigkeit; erfolgreiche Absolvierung des Auswahlverfahrens

Abschluss

Zeugnis

Das könnte Sie auch interessieren

Basale Stimulation® - Basisseminar
Lebens-, Trauer- und Sterbebegleitung
Aggression/Gewalt/Deeskalation
Schmerztherapien
Aromapflege
Close Der AK-Preis ergibt sich aus dem bfi-Preis abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer
Close Der AK-Preis ergibt sich aus dem bfi-Preis abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer
Close

Kammer für Arbeiter und Angestellte

Land Steiermark


SFG


Arbeitsmarktservice (AMS) Steiermark

Close

Anmeldung

 

Nach Ausfüllen und Absenden des Online-Anmeldeformulars erhalten Sie vom bfi Steiermark Ihre schriftliche Anmeldebestätigung.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des bfi Steiermark.
Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Seminarangebot haben, rufen Sie unsere kostenlose Service-Line unter 05 7270 an.

Persönliche Informationen

Rechnung senden an*

Firmeninformationen

Kontaktdaten

Allgemeine Geschäftsbedingungen*
Was ist die Summe aus 5 und 5?
Close

Informationen anfragen

 

Für Informationen zum ausgewählten Seminar füllen Sie bitte das Formular aus und klicken Sie auf „Anfrage absenden“. Vergessen Sie nicht, Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer anzugeben.

Persönliche Informationen

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.
Close Das Formular konnte nicht gesendet werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Close

Aktuelle Informationen Covid-19 | Coronavirus:

Wir stehen Ihnen von
Mo-Do 7:30-16:30 und
Fr 07:30-14:00
telefonisch über unsere Service-Line 05 7270 für Auskünfte zur Verfügung. 

___________________________________________________________________________


Aufgrund der 5. COVID19-Notmaßnahmenverordnung der Bundesregierung werden grundsätzlich bfi-Aus- und Weiterbildungen ab Montag, 22. November 2021, auf Distance Learning umgestellt. Bei Fragen zu Distance Learning wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige bfi-Bildungszentrum.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Ausbildungen, die unbedingt beruflich erforderlich sind und in der COVID-19-Notmaßnahmenverordnung zum Präsenzunterricht zugelassen sind, werden direkt vom zuständigen bfi-Bildungszentrum über die weitere Vorgangsweise informiert.

____________________________________________________________________________


Aufgrund der 5. COVID19-Notmaßnahmenverordnung gilt im gesamten bfi Steiermark weiterhin eine allgemeine FFP2-Maskenpflicht. 
Darüber hinaus ist der 1-Meter-Mindestabstand überall in allen bfi-Standorten verpflichtend vorgeschrieben (ein Abstand von zwei Metern wird dringend empfohlen).

Des Weiteren dürfen die Bildungszentren des bfi Steiermark von AusbildungsteilnehmerInnen nicht ohne gültigen 3-G-Nachweis betreten werden. Somit ist ohne einen 3-G-Nachweis eine Ausbildungsteilnahme im bfi Steiermark im Präsenztraining nicht erlaubt. Alle AusbildungsteilnehmerInnen sind zudem verpflichtet, den gültigen 3-G-Nachweis vorzulegen und dieser ist für die Dauer des Aufenthaltes bereit zu halten. 

Zum Gesundheitsschutz aller haben wir im bfi Steiermark unser bewährtes COVID-19-Präventionskonzept mit seinen umfangreichen hygienischen und organisatorischen Maßnahmen entsprechend angepasst. 


Über behördliche Änderungen werden wir Sie umgehend auf unserer Homepage informieren.

 
Ihr Team des bfi Steiermark