Der AK-Preis ergibt sich aus dem bfi Preis abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind).
Der AK-Preis ergibt sich aus dem bfi Preis und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind).

Führen ohne Vorgesetztenfunktion - mit Kompetenz und Überzeugungskraft

Fachbereich

Management

Kategorie

Führung und Management

Dauer

16,00 Unterrichtseinheiten
Klassische Führung im Sinne des Vorgesetzten-Seins, das auf festgefügten hierarchischen Strukturen basiert, hat zwar noch nicht ausgedient, kann jedoch dem steigenden Bedarf von Steuerung bzw. gezielter Einflussnahme in modernen Unternehmen nicht mehr allein gerecht werden. Denn zunehmend verflachende Hierarchien, gepaart mit immer komplexer werdenden Aufgabenbereichen wie bei der Abwicklung von nationalen oder internationalen Projekten, machen einen neuen Führungsstil notwendig, der in modernen Unternehmen einen reibungslosen, erfolgreichen Arbeitsablauf zwischen hierarchisch Gleichgestellten ermöglicht.

Wenn Sie sich diese motivierende Form des Führens aneignen wollen, sind Sie in diesem Seminar genau richtig. Sie erfahren, wie Sie ohne formale Machtinstrumente Menschen auf verschiedenen Ebenen und mit unterschiedlichen Interessenlagen überzeugen, einbinden und als Team nach vorne bringen können. Durch das erhaltene Führungswissen und die erworbenen Führungskompetenzen werden Sie die Herausforderungen dieser ganz speziellen Führungssituation meistern.

Ziel der Ausbildung

Damit das Führen ohne Linienfunktion gelingt, sind gegenseitige Akzeptanz, Einigung auf gemeinsame Ziele und Regeln und die Integration aller Beteiligten von zentraler Bedeutung.

Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie Sie Menschen mit unterschiedlichen Interessenlagen überzeugen, einbinden und als Team nach vorne bringen können. Sie lernen die Gestaltungsspielräume im Unternehmen für die Erreichung der eigenen Ziele optimal zu nutzen und Problemlösungen jenseits formeller Hierarchieebenen zu initiieren. Sie beschäftigen sich mit Möglichkeiten auf vernetzte Arbeitsabläufe positiv Einfluss zu nehmen und KollegInnen zu führen, die eventuell sogar hierarchisch höhergestellt sind oder einer anderen Abteilung angehören.


Inhalt der Ausbildung

  • Laterale Führung: spezifische Ausprägungen, Möglichkeiten und Grenzen des Führens von Teams/Arbeitsgruppen ohne Vorgesetztenfunktion
  • Kritische Erfolgsfaktoren sowie strukturelle "Fallen"
  • Instrumente und Methoden des lateralen Führens:
    • Die MitarbeiterInnen motivieren und begeistern
    • Die Richtung vorgeben und Prozesse in Gang halten
    • Führen mit interessensbasierten Vereinbarungen
    • Delegation von Aufgaben und Verantwortung
    • Wertschätzung und professionelle Anerkennung
  • Vermittlung von situationsadäquaten Interventionstechniken, um
    • gruppendynamische Prozesse gezielt zu steuern,
    • Arbeitsabläufe im Team/der Arbeitsgruppe zu optimieren,
    • lösungsorientiert nach oben und nach unten zu kommunizieren,
    • Handlungsansätze für schwierige Situationen zu finden,
    • mit Widerständen konstruktiv umzugehen.
  • Reflexion der persönlichen Stärken und Entwicklungspotenziale v. a. hinsichtlich der eigenen Durchsetzungsfähigkeit und des angemessenen Verhaltens in der Sandwichposition
  • Konkrete Fallarbeit mit aktuellen Praxissituationen

Zielgruppe

alle MitarbeiterInnen, die bei der erfolgreichen Realisierung von vernetzten Arbeitsabläufen auf die Kooperation von KollegInnen angewiesen sind und über keine formellen Steuerungskompetenzen verfügen; Personen, die in und mit Gruppen arbeiten, wie z. B. TeamleiterInnen, ProjektmanagerInnen, InhaberInnen von Stabstellen, ProduktmanagerInnen, TrainerInnen, PädagogInnen, BeraterInnen, Coaches; MitarbeiterInnen in Steuerungsgruppen; InteressenvertreterInnen

Voraussetzung

keine

Abschluss

Seminarbestätigung

Kursorte- und Zeiten

Zeitraum
10.10.2018 bis 11.10.2018
Zeiten
Mi, Do 09:00-17:00
SeminarbetreuerIn
Martin Riemer
Seminarnummer
2402007118
Preis / -Preis
420,00 EUR / 339,00 EUR
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar.
Zeitraum
13.11.2018 bis 14.11.2018
Zeiten
Di, Mi 08:00-16:30
SeminarbetreuerIn
Melanie Kohlbacher
Seminarnummer
1002009418
Preis / -Preis
420,00 EUR / 339,00 EUR
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar.
Zeitraum
23.11.2018 bis 24.11.2018
Zeiten
Fr, Sa 09:00-18:00
SeminarbetreuerIn
Mag. phil. Marlene Grahsl
Seminarnummer
3002024118
Preis / -Preis
420,00 EUR / 339,00 EUR
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar.