Der AK-Preis ergibt sich aus dem bfi Preis abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind).
Der AK-Preis ergibt sich aus dem bfi Preis und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind).

Modul Lehrberuf Mechatronik - Spezialmodul Robotik

Fachbereich

Elektrotechnik

Kategorie

Robotik

Dauer

304,00 Unterrichtseinheiten
Nach positiver Absolvierung dieser Ausbildung erhalten Sie das bfi -KUKA-Lehrlingszertifikat Robotik Junior und sind bestmöglich für die zukünftigen Anforderungen der Industrie 4.0 bestmöglich gerüstet.
Der MODUL-Lehrberuf Mechatronik besteht insgesamt aus 6 Hauptmodulen und 2 Spezialmodulen. Folgende Kombinationsmöglichkeiten zwischen Hauptmodul und Spezialmodul Robotik sind möglich:

  • Hauptmodul Automatisierungstechnik + Spezialmodul Robotik
  • Hauptmodul Elektromaschinentechnik + Spezialmodul Robotik
  • Hauptmodul Fertigungstechnik + Spezialmodul Robotik
Im bfi-KUKA-College in Deutschlandsberg bieten wir die Ausbildungsinhalte für das Spezialmodul Robotik an, welche durch das Bundgesetzblatt definiert sind. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, das Spezialmodul Robotik mit dem KUKAÍRobotik-JUNIOR Zertifikat abzuschließen.

Für Klein- und Mittelbetriebe im Rahmen der Förderinitiative "KMU Digital" förderbar!

Ziel der Ausbildung

Nach positiver Absolvierung dieser Ausbildung erhalten Sie das bfi-KUKA-Lehrlingszertifikat Robotik Junior

Inhalt der Ausbildung

Robotik I (Sicherheit)
Roboter Basics; Historie der Industrie 4.0; Sicherheit im Umgang mit KUKA Robotern; Überblick über Sicherheitseinrichtungen beim Bedienen von KUKA Robotern; Die Richtlinie EN ISO 13849-1; Grundlegende Kenntnisse über den Aufbau eines Robotersystems; Manuelles Bewegen des Roboters; Roboterprogramme manuell und im Automatikbetrieb starten und ablaufen lassen; Meldungen der Robotersteuerung lesen und interpretieren; Aktuelle Roboterposition abfragen; Prinzip des Justierens und der Justageprüfung; Greiferbedienung (KUKA.GripperTech)

Robotik II (Bedienung)
Roboter Gesetze; Mechanischer Aufbau; Kinematik; Freiheitsgrade; Gelenke und Achsen
Koordinatensysteme; Bezugssysteme am Roboter; Industrieroboter; Effektoren und Greifer; Handachsen; Greiferprinzipien; Anthropomorphe Greifer; Roboterwerkzeuge

Robotik III (Programmierung)
Betriebssysteme; Client Server Betriebssystem; Datenbanksysteme; Programmiersprachen; Algorithmen; Kommunikationsprotokolle; Roboterprogrammierung; Offline Programmierung; Programmiersprachen für Roboter; Humanoide Roboter; Künstliche Intelligenz

Robotik IV (Applikation)
Sicherheit im Umgang mit KUKA Robotern: Gefahren bei der Bedienung von KUKA Robotern erkennen und vermeiden; Überblick über Sicherheitseinrichtungen beim Bedienen von KUKA Robotern; Grundlegende Kenntnisse über den Aufbau eines Robotersystems; Manuelles Bewegen des Roboters: Roboter freifahren, Achsen einzeln; Roboter freifahren mit geradlinigen Bewegungen, orientiert am Roboter, Werkzeug und Werkstück; Roboterprogramme manuell und im Automatikbetrieb starten und ablaufen lassen: Geeignete Betriebsart auswählen und einstellen; Initialisierungsfahrt durchführen; Roboterprogramme anwählen, starten und ablaufen lassen; Programmstart über eine SPS ausführen; Mensch-Maschine-Kommunikation: Logbuch anzeigen und filtern; Roboterzustände abfragen (Ein- und Ausgangssignale, Timer, Merker, Zähler); Meldungen der Robotersteuerung lesen und interpretieren; Aktuelle Roboterposition abfragen; Anzeigen gespeicherter Werte (Variablen) und Änderung der Werte; Technologiepakete nutzen: Greiferbedienung; Programmierung von Greiferbefehlen mit KUKA-Inlineformularen; Umgang mit Programmdateien: Programmmodule löschen, umbenennen, duplizieren; Programmmodule archivieren und wiederherstellen; Strukturierte Programme und Programmablaufpläne lesen; Anpassen und Ändern von Roboterprogrammen: Erstellen neuer Bewegungsbefehle (Punkt zu Punkt- und Bahnbewegungen) mit KUKA-Inlineformularen; Ändern von Bewegungsbefehlen; Korrigieren und Anpassen von Positionen; Logikbefehle in vorhandenen Programmen lesen und verstehen; Prinzip des Justierens und der Justageprüfung

Zielgruppe

Mechatronik Lehrlinge aus den Hauptmodulen Automatisierungstechnik, Elektromaschinentechnik und Fertigungstechnik, die das Spezialmodul Robotik absolvieren bzw. das KUKA-Robotik-JUNIOR Zertifikat erreichen wollen

Abschluss

*Nach bestandener Prüfung (Robotik I bis IV) jeweils eine bfi-KUKA-College Seminarbestätigung
*Bei erfolgreicher Absolvierung aller Robotik Module ein bfi-KUKA-Lehrlingszertifikat Robotik Junior


Kursorte- und Zeiten

Aktuelle sind keine Kursorte zu diesem Seminar bekannt.