Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder.
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks.
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)

Diplomausbildung Sozial- und Berufspädagoge/in

Fachbereich

Persönlichkeitsbildung

Kategorie

Lehrgänge

Dauer

395,00 Unterrichtseinheiten
mit Fernlernanteilen
In dieser berufsbegleitenden praxisnahen Diplomausbildung erwerben Sie ein fundiertes, breit gefächertes Wissen im sozial- und berufspädagogischen Arbeitsfeld, das Sie zur Arbeit im Profit- und Non-Profit-Bereich befähigt.
Akkreditiert im Rahmen der WeiterBildungsAkademie Österreich mit 21 ECTS

Nur qualifizierte Sozial- und BerufspädagogInnen mit hoher fachlicher und sozialer Kompetenz, persönlichem Engagement und umfassenden methodischen sowie pädagogischen Kenntnissen können den zeitgemäßen Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht werden.

Das bfi Steiermark führt seit dem Jahr 1990 Ausbildungen zum/zur Sozial- und Berufspädagogen/in mit großem Erfolg durch.

Die Diplomausbildung stellt eine auf dem Arbeitsmarkt sehr geschätzte Zusatzqualifikation dar, die auf bereits vorhandenen Qualifikationen und Berufserfahrungen im Bereich der Sozial- und Gruppenarbeit aufbaut und das berufliche Tätigkeitsfeld sowie das fachliche und soziale Kompetenzspektrum erweitert. Die Ausbildung stellt auch die Basis einer Tätigkeit in arbeitsmarktpolitischen Projekten bzw. Maßnahmen dar und wird vom Arbeitsmarktservice Steiermark als Qualifikation anerkannt.

Sozial- und BerufspädagogInnen sind in folgenden Berufsfeldern tätig:
  • Arbeitsmarktpolitik: modulare Beratungs- und Betreuungssysteme, Arbeitsstiftungen, Beschäftigungsprojekte, Outplacement, Jugendausbildungssicherungsgesetz, berufliche Rehabilitation
  • Beratung besonderer arbeitsmarktpolitischer Zielgruppen (Jugendliche, ältere ArbeitnehmerInnen, MigrantInnen, WiedereinsteigerInnen u. a.)
  • Projektmanagement im Bildungs- und Sozialbereich
  • Erwachsenenbildung (Seminare, Moderation, Training etc.)
  • (Sozial-)Management (Personalentwicklung, Personalberatung)
  • Bildungsberatung in Schulen
  • Sozialbetreuung
  • Flüchtlingsbetreuung
  • Eine Anerkennung für Funktionen bzw. Tätigkeiten nach dem Jugendwohlfahrtsgesetz (ausgenommen Sozialbetreuung) und nach dem Behindertengesetz des Landes Steiermark ist mit einer entsprechenden Basisqualifikation (UNI, FH, Akademie, Bildungsanstalt, Kolleg, Einrichtungen nach StSBBG) möglich.
Die Inhalte der Diplomausbildung entsprechen auch den Vorgaben der SystemCert Zertifizierungsstelle und ermöglichen den AbsolventInnen, zur Zertifizierungsprüfung zum/zur FachtrainerIn anzutreten und die Kompetenzzertifizierung nach EN ISO/IEC 17024 zu erwerben.

Ziel der Ausbildung

Mit der Diplomausbildung erwerben Sie ein fundiertes, breit gefächertes Wissen im sozial- und berufspädagogischen Arbeitsfeld, das Sie zur Arbeit im Profit- und Non-Profit-Bereich befähigt:
  • Erwerb berufsfeldrelevanter fachtheoretischer Kenntnisse
  • Transfer und Umsetzung der Inhalte in die Praxis (berufspraktischer Ausbildungsteil)
  • Entwicklung der eigenen berufsbezogenen Identität durch prozessbegleitende Analyse und Reflexion
  • Erweiterung der persönlichen Handlungskompetenz
  • Verbesserung der Arbeitsmarkt- und Berufsperspektiven durch Höherqualifizierung und Spezialisierung

Inhalt der Ausbildung

Die Diplomausbildung wird als berufsbegleitende Wochenendveranstaltung (bei Bedarf auch als Tagesausbildung möglich) mit 13 Wochenendblöcken über einen Zeitraum von zwei Semestern zu den folgenden Themen angeboten:

  • Arbeitsfeld Sozial- und Berufspädagogik
  • Bildungs- und arbeitsmarktpolitische Grundlagen
  • Gruppendynamik
  • Methodik und Didaktik der Gruppenarbeit
  • Gender- und Diversity-Training
  • Methoden der Arbeitsmarktintegration
  • Einsatz digitaler Medien
  • Case Management und institutionelle Vernetzung
  • Konzeptive Planung und Kostenkalkulation
  • Moderation und Präsentation
  • Beratungsmethodik
  • Mediation
  • Abschlussseminar
Weitere Ausbildungselemente
  • Transfergruppen
  • Verfassen einer Literaturarbeit
  • Selbsterfahrung
  • Berufspraktische Ausbildung
  • Erstellen einer Diplomarbeit
Als weiterführende Ausbildungen für diesen Tätigkeitsbereich empfehlen wir die Absolvierung folgender Seminare

  • Diplomausbildung systemischer Coach
  • Diplomausbildung Philosophische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Systemisches Coaching - Grundlagen, Praxistools und Methoden
Für detaillierte Informationen zu den einzelnen Ausbildungsschwerpunkten stehen Ihnen unsere ExpertInnen bei den vorgeschalteten kostenlosen Informationsveranstaltungen bzw. unser Spezialfolder als Download von unserer Homepage zur Verfügung.

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an Frauen und Männer, die im sozial- und berufspädagogischen Bereich tätig sind oder tätig werden wollen und die dafür notwendige Eignung und Berufserfahrung mitbringen:
  • Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung; einschlägige Erfahrung im Bereich der Sozial- und/oder Gruppenarbeit von Vorteil
  • Personen, die im sozial- und berufspädagogischen Bereich tätig sind und eine Formalqualifikation erwerben wollen
  • LehrerInnen aller Fachrichtungen
  • UniversitätsabsolventInnen der Fachrichtungen Psychologie, Pädagogik und Soziologie

Voraussetzung

Eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Berufserfahrung im Bereich der Sozial- und/oder Gruppenarbeit bilden die Voraussetzungen für die Absolvierung der Diplomausbildung.

Über die Aufnahme in den Lehrgang entscheidet die Ausbildungsleitung nach Prüfung der Anmeldeunterlagen und einem Einzelgespräch.

Abschluss

Diplom
Mag.a Saran Tatjana
Absolventin Diplomausbildung zur Sozial- und Berufspädagogin
Zweiter Bildungsweg brachte mir den Einstieg in den sozialpädagogischen Bereich

Nach mehrjähriger Erfahrung in der Privatwirtschaft und anschließender Familienpause habe ich beschlossen, mich am Arbeitsmarkt neu zu orientieren. Da ich in den sozialpä-dagogischen Bereich einsteigen wollte, wurde mir die Zusatzausbildung zur Sozial- und Berufspädagogik im bfi-Bildungszentrum Graz West empfohlen.

Als Quereinsteigerin in den Sozialbereich verschaffte mir die bfi-Diplomausbildung dank der praxisnahen Inputs der kompetenten TrainerInnen spezielles Fachwissen und „Handwerkzeug“, das ich in einer beratenden Tätigkeit sehr gut einsetzen kann. Für mich persönlich von großem Vorteil waren die Wochenmodule, wodurch ich Ausbildung und Familie sehr gut vereinbaren konnte. Neben dem fachlichen Wissen profitierte ich auch sehr auf persönlicher Ebene. Durch die Selbsterfahrung lernte ich viel über mich selbst und wie ich von anderen wahrgenommen werde. Zudem hat diese Ausbildung meine Problemlösungskompetenz enorm gesteigert. Durch meinen Migrationshinter-grund wurden meine persönlichen Erfahrungen und mein Wissen über Interkulturelles von meinen KollegInnen und TrainerInnen in der Ausbildung geschätzt. Durch diesen zweiten Bildungsweg wurde mir der Einstieg in den sozialpädagogischen Bereich über-haupt möglich. Nun arbeite ich in der Perspektivenwerkstatt von Jugend am Werk.

Bewertungen

19 KundInnen haben dieses Seminar in den letzten 12 Monaten bewertet.

Kursorte- und Zeiten

Zeitraum
13.09.2019 bis 01.07.2020
Zeiten
genaue Ausbildungszeiten auf Anfrage
Seminarmanagement
Waltraud Auner
Seminarnummer
5820008919
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar.
Preis
4520,00 EUR
Inklusive 10 % USt. Nützen Sie als Unternehmen Ihren steuerlichen Vorteil!
(Preise inkl. einmaliger Prüfungsgebühr, exkl. Kosten für Selbsterfahrung)
-Preis:
4174,00 EUR
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Zeitraum
13.09.2019 bis 26.06.2020
Zeiten
genaue Ausbildungszeiten auf Anfrage
Seminarmanagement
Silke Blengl , MSc
Seminarnummer
9420007119
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar.
Preis
4520,00 EUR
Inklusive 10 % USt. Nützen Sie als Unternehmen Ihren steuerlichen Vorteil!
(Preise inkl. einmaliger Prüfungsgebühr, exkl. Kosten für Selbsterfahrung)
-Preis:
4174,00 EUR
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Zeitraum
27.09.2019 bis 01.07.2020
Zeiten
genaue Ausbildungszeiten auf Anfrage
Seminarmanagement
Mag. Christian Salcher
Seminarnummer
3020028719
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar.
Preis
4520,00 EUR
Inklusive 10 % USt. Nützen Sie als Unternehmen Ihren steuerlichen Vorteil!
(Preise inkl. einmaliger Prüfungsgebühr, exkl. Kosten für Selbsterfahrung)
-Preis:
4174,00 EUR
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)