Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder.
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks.
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)

Allgemeine Sprengarbeiten

Sprengbefugtengrundausbildung

Fachbereich

Bau I Holz

Kategorie

Sprengen

Dauer

80,00 Unterrichtseinheiten

Ziel der Ausbildung

Sie erlangen die Fachkenntnisse für die selbstständige Durchführung von allgemeinen Sprengarbeiten.

Inhalt der Ausbildung

Grundbegriffe (Sprengstoffe, Zündmittel) und allgemeine Erfordernisse bei Sprengarbeiten; Art und Verwendung der Sprengstoffe und Zündmittel sowie der Geräte und Hilfsmittel; Grundbegriffe der Gesteinskunde und sonstiger zu sprengender Materialien; Sprengtechnik und Sprengverfahren; Vorbereitung und Durchführung der Sprengarbeiten; ArbeitnehmerInnenschutzvorschriften; sonstige Rechtsvorschriften, Normen und Richtlinien zur sicheren Durchführung von Sprengarbeiten; gemeinsame Vorführung der Durchführung von Sprengarbeiten

Zielgruppe

Personen mit Interesse für diese Ausbildung

Voraussetzung

Vollendung des 21. Lebensjahres; Nachweis der körperlichen und geistigen Eignung durch ein ärztliches Zeugnis;
eine Bestätigung (Verlässlichkeitsbescheinigung) der Bundespolizeidirektion bzw. Bezirksverwaltungsbehörde (Bezirkshauptmannschaft) gemäß § 63 Abs. 3 des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes, BGBl Nr. 450/1994 (das ist die Bescheinigung über die Verlässlichkeit - Achtung, dabei handelt es sich nicht um einen Strafregisterauszug)

Abschluss

Sprengbefugtenausweis für allgemeine Sprengarbeiten; Seminarbestätigung

Bewertungen

19 KundInnen haben dieses Seminar in den letzten 12 Monaten bewertet.

Kursorte- und Zeiten

Aktuelle sind keine Kursorte zu diesem Seminar bekannt.