Deeskalationsmanagement

Deeskalationsmanagement
Mit aggressionsbesetzten Konfliktsituationen richtig umgehen

im bfi-Bildungszentrum Hartberg


Mit diesem Zertifikatslehrgang verfügen Ihre MitarbeiterInnen über grundlegende Tools, um in aggressionsbesetzten Konfliktsituationen angemessen zu reagieren. Zudem erlernen sie Selbstschutz- und Verteidigungstechniken und lernen Kommunikationstechniken kennen, die Sie in hochemotionalen Eskalationssituationen einsetzen können.



Im Lehrgang erhalten Sie das Rüstzeug und die Grundlagen, um in aggressionsbesetzten Situationen konstruktiv und deeskalierend zu handeln. Sie erlernen spezielle Techniken und Pläne, welche im Ernstfall zum Selbst- und Fremdschutz abgerufen und angewandt werden können.



Ausbildungsinhalte

  • Wahrnehmung und Bewertung potenziell aggressiver Situationen
  • Konfliktmanagement und Gesprächsführung in hochemotionalen Situationen
  • Abwehr- und Verteidigungstechniken
  • Umgang mit Pfefferspray und "situationsverfügbaren Gegenständen"
  • Immobilisations- und Fixierungstechniken
  • Deeskalationstraining in typischen Gefährdungssituationen im eigenen (Arbeits-)Umfeld
  • Rechtliche Inhalte zum Thema Selbstschutz

Weitere Ausbildungselemente

  • Fernlehre/Lernplattform


Termin: 11.03.20200–17.04.2020
Zeit: Mi, 18–22 Uhr; Do, Fr, 9–17 Uhr
bfi-Preis: € 1.390,–
                                                     ANMELDEN
 

Eine persönliche Beratung erhalten Sie bei Waltraud Auner im bfi-Bildungszentrum Hartberg:
Tel.: 05 7270 DW 3100
E-Mail: waltraud.auner@bfi-stmk.at