bfi-Erfolgsgeschichte - Katharina Wiesler im Interview

Eigentlich wollte Katharina Wiesler niemals Grafikerin werden. Jetzt ist sie es doch und hat darin ihre Berufung gefunden. Das bfi Steiermark gab ihr dafür das richtige Handwerkszeug – und echte berufliche Perspektiven: Nur kurz nach Abschluss der eigenen Ausbildung wurde Katharina selbst als Vortragende engagiert.bfi-Erfolgsgeschichte

Wiesler Testimoial bfi steiermarkFrau Wiesler, warum haben Sie sich für die Diplomausbildung GrafikerIn und KommunikationsdesignerIn entschieden?
Eigentlich wollte ich nie Grafikerin werden (lacht). Ich hatte dazu im Laufe meines Lebens bereits einige Möglichkeiten, habe sie aber bewusst nie genutzt. Als dann mein Kunstgeschichte-Studium dem Ende zuging, wollte ich nebenbei bereits anfangen zu arbeiten. Da habe ich dann eine Firma gefunden, mit der es menschlich einfach so gut gepasst hat, dass ich meine dahingehenden „Prinzipien“ über den Haufen geworfen habe. Da ich aber am Papier noch nicht alle nötigen Fähigkeiten hatte, wurde mir angeboten, parallel zum Berufseinstieg eine Stiftungs-Ausbildung zu machen.

Warum haben Sie die Ausbildung im bfi Steiermark gemacht?
Ich habe mich im Vorfeld umfassend informiert. Die einjährige Diplomausbildung im bfi erschien mir dann einfach am umfangreichsten – auch durch die Schwerpunktsetzung auf Medien und Marketing und die vielen Komplementärfächer wie Webdesign, Fotografie, Text oder Werberecht.

Was hat Ihnen die Ausbildung tatsächlich gebracht?
Sie hat mich definitiv auf eine stabile Basis gebracht. Vorher hatte ich in jedem Fachgebiet so eine Art Halbwissen. Im Zuge der Ausbildung habe ich alle nötigen Programme von der Pike auf gelernt – man könnte sagen, ich habe jetzt das nötige Handwerkszeug für den Beruf. Der Rest kommt nach dem Prinzip „learning by doing“. Ich bin ohnehin der Meinung, dass man nie aufhört zu lernen.

Und auf persönlicher Ebene?
Es war einfach total spannend, mit so vielen verschiedenen Charakteren – ob KollegInnen oder Vortragende – zusammenarbeiten zu dürfen. Das gibt einem so viele unterschiedliche Einblicke in verschiedene Branchen und auch Leben. Diese Vielfalt zu erleben hat mich definitiv auch persönlich weitergebracht.

Was ist Ihr größter Erfolgsmoment, den Sie mit Ihrer Ausbildung im bfi Steiermark verbinden?
Tatsächlich wurde ich bereits kurz nach meinem Abschluss gefragt, ob ich die vakante Stelle der Vortragenden in „Zeichnen und Skizziertechniken“ in genau dem Seminar, das ich auch selbst absolviert habe, übernehmen möchte. Das hat mir gezeigt: Die Ausbildung bringt einem innerhalb kürzester Zeit einen echten Mehrwert für die Karriere.

 


ABSOLVIERTES SEMINAR:
> Diplomausbildung GrafikerIn und KommunikationsdesignerIn


KARRIEREWEG:
Schon parallel zur Ausbildung startete Katharina Wiesler als Grafikerin in einer Grazer Werbeagentur. Mittlerweile ist sie Vortragende in genau dem Seminar, das sie erst vor Kurzem selbst abgeschlossen hat.