Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder.
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks.
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)

Digitalisierung schweißt zusammen …

Digitalisierung schweißt zusammen ...Ganz im Zeichen der Digitalisierung stand der 7. Event der voestalpine Böhler Welding Austria und dem bfi Steiermark im Bildungszentrum Leoben. Rund 150 Gäste ließen sich dabei ein auf ein Rendezvous mit der Zukunft und erfuhren an diesem Nachmittag mehr über „Digitale Fachkräfte der Zukunft“ und „Diamond Spark – Roboterschweißen“. Zudem nützten alle die einmalige Gelegenheit, das neue topmoderne bfi-Schweißkompetenzzentrum in Leoben zu besichtigen. Fachgespräche mit BesucherInnen aller Branchen und Know-how-Austausch mit ExpertInnen rundeten diesen informativen Nachmittag ab.

Ganz besonders freuten sich GewinnerInnen Bettina Justin, Michael Ofner und Jürgen Rachwalik, die aufgrund des voestalpine Böhler Welding Austria-Gewinnspiels mit je einem topmodernen Böhler Welding-Schweißhelm nach Hause gehen durften.

 Digitalisierung schweißt zusammen ... 49     Digitalisierung schweißt zusammen ... 48     Digitalisierung schweißt zusammen ... 50

Digitalisierung schweißt zusammen ... 31Topmodernes Schweißkompetenzzentrum in Leoben. Mit der topmodernen Schweißhalle sind in Leoben nun die großen Umbauarbeiten im bfi-Technikkompetenzzentrum Leoben. „Und gerade diese neue Schweißhalle spielt nun alle Stückerl“, so Thomas Feier, Bildungszentrumsleitung Leoben. Neben der Erneuerung aller zwanzig Schweißkabinen wurde auch die Raumaufteilung in der Schweißhalle den modernen Ansprüchen angepasst. Ein ganz besonderes Highlight ist der im Zuge der Umbauarbeiten neu errichtete topmoderne Schweißvorführstand, womit ab sofort moderne methodisch-didaktische Wege gegangen werden können. Zum einen wird dadurch die Eigenkompetenz der TNI noch stärker gefördert. Zum anderen kann der/die TrainerIn den TNI am „perfekten Schweißplatz“ vorschweißen; der/die TNI übernimmt danach sämtliche eingestellte Parameter. So ist das nachhaltige Lernen noch mehr abgesichert.
In der neuen Schweißzelle mit Sonderlagen können alle gängigen Schweißlagen wie z.B. liegend mit Unterstützungsaparaturen, über Kopf und viele weitere, praxisnah simuliert werden.
Zusätzlich wurde ein Schweißnahtprüflabor eingerichtet, in dem neben vielen herkömmlichen Schweißprüfungen auch die Röntgenprüfung abgenommen werden kann. Leoben ist ja der einzige Standort, an dem PT-, MT- und VT-Prüfungen sowie Ausbildungen durchgeführt werden können.

Digitalisierung schweißt zusammen ... 37Das Schweißkompetenzzentrum Leoben ist somit sicher einer der attraktivsten Schweißausbildungsstandorte Österreichs – sowohl im Erscheinungsbild, als auch inhaltlich im Hinblick auf die umfassende Aus- und Weiterbildungsproduktpalette. Immerhin ist man in Leoben in der Lage, von Grundlagenschweißen bis hin zum International Welding Specialist (IWS) / dem Schweißwerkmeister (SWM) sowie dem Internaltional Welding Technologist (IWT) alles anzubieten.

Alle geladenen Gäste waren sich am Ende der Veranstaltung einig: 2019 freuen wir uns auf das nächste Event.


Digitalisierung schweißt zusammen ... 1Unser gemeinsames Wissen verbindet.
Das Ziel der Böhler-bfi-Kooperation besteht darin, die Fachkräfte von Morgen mit bestem Know-how auszustatten. Dieses Wissen wird ab sofort im Rahmen des schweißtechnischen bfi-Schulungsprogramms mit Top-Produkten von Böhler an die Fachkräfte der Zukunft vermittelt. In einem immer stärker werdenden internationalen Wettbewerb kann diese Kooperation dazu beitragen, den österreichischen Unternehmen im Allgemeinen und ihren Schlüsselkräften im Besonderen im Rahmen der bfi-Seminare einen entscheidenden Vorsprung zu geben. Das ist die Garantie für optimale Qualität, breites Leistungsangebot und umfassendes Service.