Der AK-Preis ergibt sich aus dem bfi Preis abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind).
Der AK-Preis ergibt sich aus dem bfi Preis und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind).

Produktionsschule Graz, Graz Umgebung – Netzwerkpartnerschaft

 

Maßnahmenart:

Nachreifungsprojekt

Zielgruppe:

  • Jugendliche und junge Erwachsene zwischen dem 15. und vollendeten 21. bzw. 24. Lebensjahr
  • Jugendliche, die ein umfassendes Training der Sozialkompetenzen und Kulturtechniken inklusiver Neuer Medien benötigen
  • Voraussetzung für die Teilnahme: Absolviertes Jugendcoaching und die Meldung beim AMS

Projektziele:

Ziel ist das Erlangen der „AusbildungsFitness“ (=individuellen Ausbildungsreife)

Projektinhalte:

Produktionsschule besteht aus vier Säulen:

Trainingsmodule

  • Aktivierung (Einstiegshilfe)
  • Übung (Training, berufliche Orientierung, …)
  • Spezialisierung (für Ihre spezifische Berufsausbildung)

Coaching
Die Produktionsschulen Coaches

  • begleiten die Jugendlichen während der ganzen Dauer von der Produktionsschule
  • sind Ansprechpartner/innen an den Schnittstellen/Übergängen und
  • besprechen mit den Jugendlichen alle 3 Monate ihre Fortschritte
  • betreuen die Jugendlichen bei Arbeitserprobungen in Wirtschaftsbetrieben


Wissenswerkstatt

Erwerb von Kompetenzen im Bereich

  • Kulturtechniken
  • Neuen Medien
  • schulische Kompetenzen
  • lebenspraktische Kompetenzen


Sportliche Aktivitäten

  • Angebot auf einem unterschiedlichen Anspruchsniveau
  • Erleben unmittelbarer Erfolgsmomente durch attraktive Sportaktivitäten

Projektdauer:

  • 3 Monate bis max. ein Jahr (Verlängerung in Ausnahmefällen möglich)
  • Wochenstundenausmaß ab 16 Stunden

Zuweisung:

  • Erfolgt über Jugendcoaching Stufe 2 oder 3 – Bewilligung der Übernahme der Deckung des Lebensunterhalts (DLU) durch das zuständige AMS.
  • Die TeilnehmerInnen erhalten während der Teilnahme in der Produktionsschule die DLU vom AMS.

Projekstandorte:

bfi Steiermark, Bildungszentrum Graz Süd
- Elisabethinergasse 31 | 8020 Graz
- Paula-Wallisch-Straße 8 | 8055 Graz


In Netzwerkpartnerschaft mit: Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, Gesellschaft zur Förderung seelischer Gesundheit

                                                                                                                          NEBA ist eine Initiative 
                                                                                                                         des Sozialministeriumservice

                                                                                                          


Kontakt:

Mag.a Eva-Maria Kabas (Projektleitung)
bfi Steiermark | Bildungszentrum Graz Süd
Tel: + 43 (0) 5 7270 DW 2306
Fax: + 43 (0) 5 7270 DW 2398
Mobil: + 43 664 807278 2306
E-Mail: eva-maria.kabas@bfi-stmk.at oder produktionsschule.graz-gu@bfi-stmk.at

Hier finden Sie weitere Informationen zur Produktionsschule