Der AK-Preis ergibt sich aus dem bfi Preis abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind).

Grundlagen der Werkstoffprüfung

Fachbereich

Metalltechnik

Kategorie

Fluidtechnik

Dauer

38,00 Unterrichtseinheiten
Nach diesem Seminar sind Sie in der Lage, Werkstoffe zu unterscheiden und die grundlegenden Werkstoffeigenschaften zu erkennen bzw. zu prüfen.

Ziel der Ausbildung

Sie lernen grundlegende Werkstoffprüfungen durchzuführen

Inhalt der Ausbildung

Theorie

Grundlagen Metallurgie
  • Einteilung der Werkstoffe
  • Stähle und Eisen- Gußwerkstoffe
  • Nichteisenmetalle
  • Sinterwerkstoffe
Wärmebehandlung der Stähle
  • Eisen- Kohlenstoff- Zustandsdiagramm
  • Gefüge und Kristallgitter
  • Wärmebehandlungsarten (Glühen, Härten, Vergüten)
  • ZTU- Schaubilder
Werkstoffprüfung
  • Zerstörende und zerstörungsfreie Werkstoffprüfung
  • Härteprüfung nach Brinell, Rockwell und Vickers
  • Kerbschlagbiegeversuch
  • Zugversuch
Praxis

  • Labor/Werkstätte
  • Wärmebehandlung verschiedener Stähle
  • Härten mit verschiedenen Medien
  • Härteprüfung Labor
  • Schmieden einfacher Werkstücke

Zielgruppe

Personen, aus Metall verarbeitenden Betrieben, die die Grundlagen der Werkstoffprüfung kennenlernen wollen

Voraussetzung

Grundlagenkenntnisse in der Metalltechnik

Abschluss

Seminarbestätigung

Kursorte- und Zeiten

Zeitraum
08.10.2018 bis 12.10.2018
Zeiten
Mo-Do 06:30-15:00
Fr 06:30-12:30
SeminarbetreuerIn
Michaela Köck
Seminarnummer
8002037318
Preis / -Preis
690,00 EUR / 595,50 EUR
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar.
Zeitraum
08.10.2018 bis 12.10.2018
Zeiten
Mo-Do 06:30-15:00
Fr 06:30-12:30
SeminarbetreuerIn
Michaela Köck
Seminarnummer
9402013118
Preis / -Preis
690,00 EUR / 595,50 EUR
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar.