Der AK-Preis ergibt sich aus dem bfi Preis abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind).

Fachausbildung Sicherheitsfachkraft

Fachbereich

Management

Kategorie

Sicherheit

Dauer

300,00 Unterrichtseinheiten
Gemäß dem Bundesgesetz über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit (ArbeitnehmerInnenschutzgesetz - ASchG), BGBl.Nr. 450/1994 und der Verordnung über die Fachausbildung der Sicherheitsfachkräfte (SFK-VO), sind die Betriebe verpflichtet, je nach Größe ihrer Arbeitsstätten, Sicherheitsfachkräfte (Fachkräfte für Arbeitssicherheit) einzusetzen.
In dieser Ausbildung, die mit einem Zeugnis abschließt, werden Sie zur Sicherheitsfachkraft gemäß dem Bundesgesetz über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit (ASchG) und der SFK-Verordnung ausgebildet. Sie erhalten mit dem Zeugnis die europaweit anerkannte Berechtigung, als Sicherheitsfachkraft nominiert zu werden.

Ziel der Ausbildung

Durch diese Ausbildung werden Sie dazu befähigt, die Aufgaben einer Sicherheitsfachkraft zu erfüllen und diese Tätigkeit auszuüben. Sie erlangen das dazu nötige Wissen auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit und der maßgeblichen ArbeitnehmerInnenschutzvorschriften.

Sie erwerben mit dieser Zusatzqualifikation eine europaweit anerkannte Berechtigung als Sicherheitsfachkraft. Unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt Sie dieser Lehrgang zur selbstständigen Tätigkeit als Sicherheitsfachkraft. Sie erhalten ein Zeugnis und erhöhen damit Ihre beruflichen Qualifikationen.

Inhalt der Ausbildung

  • Einführung und Grundlagen
  • Rechtsgrundlagen und Normen
  • Grundsätze der Organisation und der Methoden des betrieblichen ArbeitnehmerInnenschutzes
  • Sicherheit von Arbeitssystemen mit Anwendungsfällen
  • Ergonomie, Grundlagen und Anwendung
  • Schadstoffe, Grundlagen und Anwendung
  • Ermittlung und Beurteilung von Gefahren, Festlegung von Maßnahmen
  • Kosten-Nutzen-Analyse
  • Psychologische und betriebssoziologische Grundlagen des betrieblichen ArbeitnehmerInnenschutzes
  • Spezifische Vorschriften, Gefahren und Arbeitsbedingungen im Verkehrsbereich und in Verkehrsmitteln
  • Erste Hilfe
  • Einblick in Sicherheitsmanagementsysteme (z. B. SGMS, OHSAS18001)
  • Ablegung der Prüfung gemäß SFK-VO (Sicherheitsfachkräfte-Verordnung)

Zielgruppe

Personen, die den Beruf als Sicherheitsfachkraft gem. § 73 ASchG 1994 (ArbeitnehmerInnenschutzgesetz) ausüben wollen

Voraussetzung

Abschluss eines Hochschul- oder Fachhochschulstudiums einer technischen oder naturwissenschaftlichen Studienrichtung oder HTL oder Meisterprüfung oder einer Werkmeisterschule mit Nachweis einer mindestens zweijährigen einschlägigen betrieblichen Praxis; sonstige Personen mit Nachweis einer mindestens vierjährigen Tätigkeit und positiv absolvierter Aufnahmeprüfung (Eignungstest über technische Grundkenntnisse)

Abschluss

Zeugnis

Bewertungen

10 KundInnen haben dieses Seminar in den letzten 12 Monaten bewertet.

Kursorte- und Zeiten

Zeitraum
05.10.2018 bis 27.04.2019
Zeiten
Fr 15:00-21:00
Sa 08:00-16:30
SeminarbetreuerIn
Doris Thewanger
Seminarnummer
8002015618
Preis / -Preis
3700,00 EUR / 3455,00 EUR
(Preise inkl. Seminarunterlagen und einmaliger Prüfungsgebühr)
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar.